Unser Feuerwehr-Fahrzeug des Monats...

...ist im Februar 2016 ein finnischer "Riesen-Tanker"

Unser Feuerwehr-Fahrzeug des Monats...
Das große Tanklöschfahrzeug der Grankulla FBK im dichten Schneetreiben. Foto: cp

"Säiliöauto" heißt Tanklastwagen auf finnisch. So wird das Einsatzfahrzeug, was dem deutschen Tanklöschfahrzeug entspricht, genannt. Unser Fahrzeug des Monats Februar 2016 gehört zur Grankulla FBK, einer Feuerwehr in der Region nordwestlich der finnischen Hauptstadt Helsinki.

Typisch für finnische Feuerwehrfahrzeuge ist der Tanker auf einem Scania aufgebaut - Typ Scania P380. Baujahr 2005. Gefertigt hat das Fahrzeug die Firma Saurus. 23 Tonnen Gesamtmasse bringt der XXL-Tanker auf die Waage. 11.000 Liter Löschwasser führt das Fahrzeug mit. Häufig kommen die Finnen an Orten zum Einsatz, wo die Wasserversorgung schwierig ist. Dann benötigen die Kräfte die Fahrzeuge mit großen Wasservorrat.

Zur Ausrüstung zählen zum Beispiel:

  • Wasserwerfer (400 - 2.000 l/min),
  • Druckluftaggregat,
  • Motorsäge,
  • 320 m Zubringschlauch,
  • 160 m Angriffschlauch,
  • Standrohr,
  • Hohlstrahlrohr,
  • Hydroschild.

Grankulla ist übrigens der schwedische Name der Stadt Kauniainen. Dieser Teil Finnlands ist stark schwedisch geprägt. Die Bevölkerung spricht mittlerweile überwiegend finnisch, aber offiziell gilt die Stadt Kauniainen als zweisprachig. So ist auch die Website der Feuerwehr auf finnisch und schwedisch im Netz: www.grfbk.fi.

cp

Das große Tanklöschfahrzeug der Grankulla FBK im dichten Schneetreiben. Foto: cp
Im G2: Hydroschild und Verteiler mit zwei Ausgängen. Foto: cp
Extrem auffällig: der Sondersignalbalken. Foto: cp
Schauchträgekörbe mit Zubringleitungen in Buchten. Foto: cp
Die Heckpumpe - eine "Esteri D-240". Foto: cp
Standrohr und Schlüssel sowie Hohlstrahlrohr und weitere Spritzen. Foto: cp Unser Feuerwehr-Fahrzeug des Monats...
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück