Dienstbetrieb
Abo

Gefahr von Wald- und Flächenbränden steigt

Kleine Unachtsamkeiten können verheerende Waldbrände auslösen

Sicherlich hast Du es in den vergangenen Tagen auch schon mitbekommen, dass Deine Feuerwehr oder benachbarte Einheiten zum Waldbrand ausgerückt sind. Denn im Moment hat aufgrund des schönen Wetters mit Sonnenschein und ohne Niederschlag die Waldbrandgefahr fast bundesweit die Stufe "hoch", in großen Teilen Nordostdeutschlands die Stufe "sehr hoch" erreicht.

Durch die tagelange niederschlagsfreie Zeit sind Bäume und Böden der Wälder ausgetrocknet. Es besteht die erhöhte Gefahr von Wald- und Flächenbränden. Bereits kleine Unachtsamkeiten, wie arglos weggeworfene Zigarettenkippen, leichtsinniger Umgang mit Grillfeuern oder außer Kontrolle geratenes Abflämmen von Unkraut können Zündquellen für verheerende Waldbrände darstellen. "Nur durch den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur lassen sich Waldbrände vermeiden", erklärt Martin Rickert, Kreisbrandmeister im Hochsauerlandkreis.

Also bitte geh aufmerksam durch Wald und Flur. Vermeide gedankenlosen Leichtsinn. Genieß den Sommer stattdessen lieber sicher!

Aktuelle Karten mit einer Übersicht zur Waldbrandgefahr findest Du beispielsweise beim Deutschen Wetterdienst.

 

jf

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück