Dienstbetrieb
Abo

Jahresrückblick 2017

Was ist denn in der Jugendfeuerwehr dieses Jahr alles so passiert?

Jahresrückblick 2017
Passend zum Jugendfeuerwehr-Jahresrückblick gibt es auch eine Jugendfeuerwehr-Tanne Foto: Glenn Zimmer

Egal welcher Sender: Überall gab und gibt es die Jahresrückblicke. Lustiges, emotionales und trauriges wechseln sich ab.

Auch wir wollen mal aus Sicht vom Lauffeuer auf alle wichtigen Jugendfeuerwehr Ereignisse einen Blick werfen:

Angefangen hat es im Januar mit dem traditionellen Skispringen in Willingen. Hier kamen wieder viele Jugendfeuerwehr und Feuerwehrmitglieder und feuerten die Springer ordentlich an.

Einen nicht so schönen Jahrestag gab es im Februar: Dort jährte sich das Zugunglück von Bad Aiblingen. Zwölf Menschen verloren dabei ihr Leben und 80 wurden verletzt, manche von ihnen schwer. Lauffeuer-online interviewte zum Jahrestag den Kreisbrandrat.

Im April wurden zwei neue Bundesjugendsprecher für das Bundesjugendforum gewählt. Florian Feldhahn und Rudy Cruz stellten sich in einem kruzen Interview auf Lauffeuer-online der Jugendfeuerwehrwelt vor.

Die Rettmobil folgte im Mai. Was einst als reine Rettungsdienstmesse startete, ist inzwischen auch für viele Feuerwehrleute ein fester Termin. An vier Tagen wurde in Fulda die neuste Technik bewundert und fachgesimpelt.
Außerdem wurde der goldene Jugendfeuerwehrhelm vom Ideenwettbewerb "Goldenes Sammelstück" des Feuerwehr-Magazins verliehen. Die Feuerwehr Geiselhöring gewann mit ihrer tollen Geburtstagskarten-Aktion. Auch der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) saß mit in der Fachjury.

Für Begeisterung sorgte im Juli unter anderem die vierteilige Sachgeschichten-Serie der Sendung mit der Maus "Wie wird eine Drehleiter gebaut" 
Ebenfalls im Juli fand die 21. internationale Jugendbegegnung des CTIF in Villach (Österreich) statt. Unsere beiden deutschen Teams belegten am Ende Platz 14 und 16. Natürlich haben wir darüber ausführlich auf Lauffeuer-online und im Heft berichtet.

Sommer, Sonne, Ferien! Im August waren viele von euch zelten. Hamburg, NRW und Brandenburg boten Landeszeltlager. Natürlich gab es in den Sommermonaten noch zahlreiche weitere Lager. Die JF Hamburg feierte ihr 50-jähriges Bestehen. Geimsam mit den Teilnehmern aus NRW zeigten rund 1.700 Akteure die Aktion "Unsere Welt ist bunt".

Im September ging es nach Falkensee zum 21. Deutschen Jugendfeuerwehrtag. Erstmalig in der Geschichte der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) und des DFV tagten die Delegierten beider Verbände gemeinsam. Im Rahmen der Sitzung wurde auch die Positionen der Bundesjugendleitung neu gewählt: Christian Patzelt ist der neue Bundesjugendleiter. Jörn-Hendrik Kuinke, Matthias Görgen und Dirk Müller sind seine Stellvertreter. Zu guter letzt wurde die JF Negenborn mit 1.442 Punkten Deutscher Meister beim Bundeswettbewerb.

Die DJF hatte drei Teams für eine TV-Produktion gesucht. Eine Jury, in der auch Mitglieder unserer Redaktion saßen, wählten diese unter den sehr vielen Bewerbern aus. In der Sendung "Alarm! Die jungen Retter" mussten ersteinmal im Oktober die drei Jugendfeuerwehren ermitteln, welche die beste ist und ins Finale einziehen darf. Dort traf die JF anfang November auf je eine Mannschaft von der DLRG Jugend, der Bergwacht Jugend und der THW-Jugend. Im Frühjahr 2018 wird die Serie auf dem KiKa ausgestrahlt. Auch wir werden Dir die Teams vorab ausführlich im Lauffeuer und hier auf Lauffeuer-online vorstellen und Dir exklusive Einblicke zu den Dreharbeiten zeigen.

Ebenfalls wurde im November gewann die Kreisjugendfeuerwehr Rems-Murr sowohl den Publikumspreis, als auch den 1. Platz der Kategorie innovative Konzepte der Helfenden Hand. Dies ist in der Geschichte dieses Preises erstmalig, das ein Teilnehmer in zwei Kategorien gewinnt. Wir werden Dir die Aktion der KJF Rems-Murr noch im Lauffeuer ausführlich vorstellen.

Anfang Dezember kam endlich die DVD und Blu-Ray zur Doku-Serie "Feuer&Flamme - Mit Feuerwehrmännern im Einsatz" des WDRs heraus. Passend dazu haben wir hier ein kleines Gewinnspiel gestartet. Übrigens der erste Folge der Serie lief am 15. Mai diesen Jahres und inzwischen ist auch bekannt, dass im Frühjahr 2018 neue Folgen ausgestrahlt werden sollen.
Außerdem wurde in diesem Monat unser schönes Lauffeuer-online nun auch für mobile Endgeräte optimiert und ein großes Update gemacht. Aktuell sind wir noch dabei kleine Fehler zu beheben, aber alles in allem sind wir mehr als begeistert.

 

Du siehst es war ein buntes und abwechslungsreiches Jahr. Entsprechend gab es auch 11 Ausgaben des Lauffeuers, die vollgepackt mit Infos, Spielen und Berichten war. Und auch auf Lauffeuer-online gab es viele News. Was war denn Dein Jugendfeuerwehr-Moment 2017? Poste es als Kommentar auf unserer Facebookseite.

Nun wünschen wir Dir aber ersteinmal schöne Weihnachten. Hab eine schöne Zeit mit Deiner Familie und Freunden, egal ob Du Weihnachten feierst oder nur die Feiertage nutzt.

Für Silvester wünschen wir Dir einen guten und sicheren Rutsch ins Jahr 2018. Falls Du noch gute Vorsätze suchst: Einer könnte doch sein, aktiv bei Lauffeuer oder Lauffeuer-online mitzuarbeiten. Mehr Infos dazu findest Du hier.

Am 3. Januar sind wir von Lauffeuer-online dann schon wieder für Dich da: Wir interviewen den neuen Bundesjugendleiter Christian Patzelt live auf Facebook.

Bis dahin wünschen wir Dir alles Liebe und Gute

Dein Team vom Lauffeuer & Lauffeuer-online

nb

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück