25. Mai - Handtuchtag

Was verbirgt sich hinter diesem Datum?

25. Mai - Handtuchtag
Hast Du auch Dein Handtuch heute dabei?

Was macht man am Welthandtuchtag? Sein Handtuch würdigen? Das wär doch was: "Mein allerliebstes Handtuch, ich bedanke mich aufrichtig bei dir, dass du mir jeden Morgen mein Gesicht trocknest und das nicht mein Schlafshirt übernehmen muss."

Das ist natürlich Quatsch. Der Sinn des Welthandtuchtages ist nämlich ein ganz anderer. Der englische Autor Douglas Adams sollte geehrt werden. Mit einem Handtuch? Ganz richtig, Adams war nämlich der Erfinder und Schreiber von „Per Anhalter durch die Galaxis“. (Bevor die Buchtrilogie zu einer Fernsehserie und einem Film wurde, war es eine britische Comedy-Radioshow.) Ein Handtuch sei der nützlichste Gegenstand, den ein Raumfahrer mit sich haben kann, fand der Autor. Deswegen sollte nach seinem Tod bald ein Tag gefunden werden, um Douglas Adams‘ zu gedenken. Das machen wir also seit 2002, indem wir am 25. Mai ein Handtuch mit uns herumtragen.

 

(mf)

Videos


Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück