10 Tipps rund um die Interschutz

Ausflüge und Erlebnisse neben der Weltleitmesse in Hannover

10 Tipps rund um die Interschutz
Bundesjugendsprecherin Jasmin Wrede hat in Hannover ein Heimspiel. Foto: Reitz / DJF

Die neue Bundesjugendsprecherin Jasmin Wrede kommt aus Hannover. So wird die Interschutz zum Heimspiel für die 19-Jährige. Für Lauffeuer-Online hat sie 10 Ausflugstipps in und um Hannover herausgesucht.

Anstrengende Messetage, eine Flut aus Feuerwehrtechnik und Informationen – für alle, die rund um die Weltleitmesse Interschutz auch etwas anderes erleben wollen, hat Jasmin insbesondere für Jugendfeuerwehr-Gruppen richtig gute Tipps.

In Hannover…

…lohnt sich ein Zoo-Besuch. Der Zoo Hannover besteht aus unterschiedlichen Erlebniswelten mit knapp 2.000 Tieren in 204 Arten. Internet: www.zoo-hannover.de.

…könnt Ihr auch klettern. Und zwar im Seilgarten Hannover im Stadtwald Eilenriede. „Ein toller Kletterpark mit super Programm“, schwärmt Jasmin. Internet: www.seilgarten-hannover.de.

…erlebt Ihr noch mehr Action auf der Indoor-Kartbahn von Kart-o-Mania. Auf einer fast 400 Meter langen Strecke rasen die Besucher in einer großen Halle um die engen Kurven. Internet: www.kartomania-hannover.de.

…geht es in der LaserTag Arena richtig ab. LaserTag ist ein immer beleibter werdendes Strategiespiel. Es gilt, gegnerische Spieler mit dem Laser zu markieren und so Punkte in der Einzelwertung oder sein Team zu sammeln. Internet: www.lasertag-hannover.de.

…kann der Feuerwehrdurst auch im Feuerwehrmuseum weiter gestillt werden. Seit 35 Jahren besteht das Museum am Standort der ehemaligen Feuer- und Rettungswache 1. Ausgestellt werden rund 1.500 Exponate – von historischen Schriftstücken bis zu restaurierten Handdruckspritzen. Internet: www.hannover.de.

Direkt südlich an das Messegelände Hannover schließt die Stadt Laatzen an. Jasmin betont: „In Laatzen kann ich das Aqua Laatzium und den Park der Sinne echt empfehlen.“

Das Aqua Laatzium ist ein Freizeitbad mit Rutschen und Aktionen für Kinder, kombiniert mit einem großen Sauna- und Wellnessbereich. Internet: www.aqualaatzium.de.

„Wer bewusst zur Ruhe kommen möchte, der sollte den Park der Sinne aufsuchen“, rät die Bundesjugendsprecherin. An verschiedenen Erlebnisstationen werden bei einem Spaziergang die vier Elemente Luft, Wasser, Feuer und Erde erlebbar gemacht. Internet: www.verein-park-der-sinne.de.

Ausflüge lohnen sich…

…in den Heidepark Soltau, einer von Deutschlands größten Freizeitparks. Bei den Besucherzahlen landet der Heide-Park deutschlandweit auf Platz 3. Zu den Highlights gehören die gigantische Holzachterbahn „Colossos“ und die Achterbahn „Flug der Dämonen“. Entfernung von Hannover: zirka 75 Kilometer nördlich. Internet: www.heide-park.de.

…nach Hodenhagen in den Serengeti Park. Der Tier- und Freizeitpark lädt die Besucher zu einer spannenden Safari zwischen freilaufenden Tieren ein. Entfernung von Hannover: zirka 50 Kilometer nördlich. Internet: www.serengeti-park.de.

…zum Badeland nach Wolfsburg. Das Spaß- und Freizeitbad gehört zu den beliebtestens Ausflugszielen der Region. Eine 110 Meter lange Röhrenrutsche und die neue Reifen-Trichter-Rutsche sind die spannendsten Attraktionen. Entfernung von Hannover: zirka 95 Kilometer östlich. Internet: www.badeland-wolfsburg.de.

cp

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück