Junges Leben
Abo

Für ein offenes Miteinander in der Feuerwehr

Integrationsprojekt des Deutschen Feuerwehrverbandes

Für ein offenes Miteinander in der Feuerwehr

Es gab irritierte Blicke seiner Eltern, als Orhan Bekyigit mit 12 Jahren in Wiesloch (Baden-Württemberg) die Uniform der Jugendfeuerwehr trug. Das ist inzwischen fast 20 Jahre her. Aber auch heute gibt es in den deutschen Feuerwehren und auch Jugendfeuerwehren nur wenige Migranten. Ihr Anteil liegt nur bei einem Prozent. Das soll sich jetzt ändern. Der deutsche Feuerwehrverband hat in diesem Jahr die Kampagne „Deine Feuerwehr - Unsere Feuerwehr! Für ein offenes Miteinander" ins Leben gerufen. Es geht um die Integration am Löschwagen.

Orhan Bekyigit hat inzwischen seine Begeisterung für die Feuerwehr zum Beruf gemacht. Der Deutsche mit türkischen Wurzeln ist Leiter der Werkfeuerwehr bei der Heidelberger Druckmaschinen AG und Fachmann für Integration beim Deutschen Feuerwehrverband. Mit dem Integrationsprojekt will der DFV aufzeigen, wie jede einzelne Feuerwehr Vorteile aus einer guten Integrationsarbeit ziehen kann. Dazu gibt es verschiedene bundesweite Aktionen wie Multiplikatorenschulungen, die Entwicklung von Leitbildern und das Knüpfen von Netzwerken, an denen sich auch jeder gerne einbringen kann.

Vor einigen Tagen hat auch „Spiegel Online" über Orhan Bekyigit und die Kampagne des DFV berichtet. Hier findest Du den ganzen Artikel.

Weitere Informationen zur aktuellen Kampagne findest Du auch auf den Seiten des DFV unter dem Stichwort „Miteinander".

 

 

jf

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück