App-Check: Erkenne und erkläre den Sternenhimmel

App-Check: Erkenne und erkläre den Sternenhimmel

Da werden Deine Freunde zukünftig große Augen bekommen, wenn Du Ihnen den Sternenhimmel erklärst. Dafür stellen wir Dir heute zwei Sternenhimmel-Apps vor. Mit diesen Apps siehst du eine erweiterte Realität - die sogenannte Augmented Reality. Wenn Du Dir also den klaren Nachthimmel durch Dein Smartphone-Display anschaust, verrät Dir die App, die Namen der Planeten und Sternenbilder.

 

Starmap – Mit dieser App findest Du Dich nicht nur am Himmel am sofort zu Recht. In der Bedienung und auch grafisch ist die App ansprechend gestaltet. Tippt man beispielsweise mit dem Finger auf eine Sternenkonstellation, werden die Sterne grafisch mit dem jeweiligen Tierkreiszeichenbild hinterlegt. Die App ist komplett auf Deutsch, so dass du auch sofort verstehst, welches Sternbild oder welchen Planeten du dir anguckst. Tolle zusätzliche Funktionen: Aus Listen kannst Du Dir Sternenbilder, Planeten oder Sterne aussuchen. Ein großer gelber Pfeil auf dem Display zeigt dir dann, wie du dich drehen musst, damit Du das Sternbild am Nachthimmel findest. Das klappt alles schon perfekt in der kostenlosen Lite-Version.

Die App gibt es für iOS und ist in der Lite-Version kostenlos, die Pro-Version kostet 4,49 Euro.

SkEye – Diese App wirkt auf den ersten Blick sehr verspielt mit vielen blinkenden Koordinaten. Insgesamt läuft die App aber sehr flüssig und problemlos. Es ist damit auch recht einfach über den Nachthimmel zu navigieren. Kleiner Nachteil: Hier haben die Sternbilder lateinische Namen. Das verwirrt etwas und man muss oft im Internet nachgucken, was man genau gesehen hat.

Die App gibt es für Android und ist kostenlos.

 

jf

Die App "SkEye"
Die App "SkEye"
Die App "Starmap"
Die App "Starmap"
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück