App-Check: NINA - Die Notfall- und Warn-App

App-Check: NINA - Die Notfall- und Warn-App

Viele kennen von ihrem Handy schon SIRI, jetzt gibt es auch NINA. Sie warnt deutschlandweit vor Gefahren, auf Wunsch auch für einen konkreten Standort. NINA ist dabei die Kurzform für „Notfall-Informations- und Nachrichten-App“, die vom Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) herausgebracht worden und seit der Interschutz 2015 in Hannover auf dem Markt ist. Seitdem hat sich die App bei einigen größeren Gefahrenlagen durchaus bewährt. Inzwischen gibt es die Version 2.1.1 und ein letztes Update von August dieses Jahres.

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, kannst Du wichtige Warnmeldungen für unterschiedliche Gefahrenlagen wie zum Beispiel eine Gefahrstoffausbreitung oder einen Großbrand erhalten, optional auch für Deinen aktuellen Standort. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert. Die erforderlichen Daten bezieht NINA über das modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS). Dieses wird vom BBK für bundesweite Warnungen des Zivilschutzes betrieben.

Was NINA bietet:

  • Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes mit Handlungsempfehlungen
  • Wetterwarnungen des DWD (deutschlandweit für alle Landkreise und Städte)
  • Hochwasserinformationen (deutschlandweit auf Bundeslandebene)
  • allgemeine Notfalltipps, damit Sie sich und andere vor möglichen Gefahren schützen können.

 

Einen ganz ausführlichen App-Check findest Du übrigens auch in der nächsten Lauffeuer-Ausgabe, die Anfang November erscheint. Hier bekommst Du Deine Lauffeuer-Ausgabe... 

 

Die App gibt es für iOS und für Android und ist kostenlos.

 

jf

App-Check: NINA - Die Notfall- und Warn-App App-Check: NINA - Die Notfall- und Warn-App App-Check: NINA - Die Notfall- und Warn-App App-Check: NINA - Die Notfall- und Warn-App
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück