Fünf Jugendfeuerwehren stellen sich der Jugendflamme

Fünf Jugendfeuerwehren stellen sich der Jugendflamme

Am 30.4.16 stellten sich die Jugendfeuerwehren aus Schönberg, Krummbek/Bendfeld, Pülsen, Höhndorf/Gödersdorf und Brodersdorf gemeinsam der Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 und 3. Die Veranstaltung fand in Krummbek am dortigen Sportheim statt. Pünktlich um 10.00 Uhr begann die Abnahme mit der Begrüßung durch den Schönberger Jugendwart Manuel Mertineit, sowie den örtlichen Wehrführer Dieter Hassler. Neben den Jugendlichen waren unter anderem der stellvertretende Amtswehrführer Sven Howe, der Sprecher der Jugendfeuerwehren der Probstei Christian Ehrhardt, der Bürgermeister der Gemeinde Schönberg sowie die einige Vertreter der beteiligten Feuerwehren anwesend. Diverse Zuschauer, welche sich auch von leichtem Nieselregen nicht abhalten ließen, säumten das Veranstaltungsgelände.Hauptteil der Abnahme war die Einsatzübung. Angenommen wurde ein Feuer im Vereinsheim.Zur Brandbekämpfung haben zwei Trupps einen Löschangriff über Steckleitern auf die Terrasse vorgenommen. Für die Löschwasserversorgung musste eine 200 Meter lange Schlauchleitung zum nächsten Hydranten aufgebaut werden. Um die Zufahrt für nachrückende Kräfte zu sichern wurde eine Schlauchbrücke mittels Steckleitern aufgebaut. Die fünf Jugendlichen die sich der Stufe 3 stellten, hatten zusätzlich eine verletzte Person zu versorgen. Die geschminkten Verletzungen wurden versorgt und der Patient wurde für den Transport auf einer Trage vorbereitet.Nachdem die Rauchentwicklung nachgelassen hatte wurde die Übung für beendet erklärt.Während die Übung zurückgebaut wurde, ist der Grill für die obligatorische Wurst angeheizt worden.Nachdem sich die Jugendwarte mit dem Abnahmeteam der Kreisjugendfeuerwehr zum Abschlussgespräch zurückgezogen haben, konnten die begehrten Jugendflammen verliehen werden.Kreisjugendwart Jürgen Ohrt schockte die angetreten Jugendlichen mit der Aussage, dass die Hälfte der Anwesenden keine Auszeichnung erhalte. Er zielte hiermit auf die zahlreichen Zuschauer und bedankte sich bei diesen.Anschließend haben alle Jugendlichen die begehrte Jugendflamme plus Urkunde erhalten.Es wurde 24 mal die Stufe 2 sowie 5 mal die Stufe 3 verliehen.

Manuel Mertineit

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück