Herbstseminar der Jugendfeuerwehren im HSK

Herbstseminar der Jugendfeuerwehren im HSK

Rund 40 Teilnehmer aus den Jugendfeuerwehren im Hochsauerlandkreis nahmen am diesjährigen Herbstseminar teil. Die Kreisjugendfeuerwehr HSK hatte dafür in diesem Jahr ins Feuerwehrhaus nach Meschede eingeladen. Die Teilnehmer sind aber nicht nur die Stadt- und Gemeinde-Jugendfeuerwehrwarte. Alle Betreuer und Ausbilder der Jugendfeuerwehren des HSK nehmen das Seminar an und informieren sich über aktuelle Themen im Bereich der Jugendarbeit und auch speziell der Jugendfeuerwehr. Auch sieben Jugendliche aus dem Jugendforum waren diesmal mit dabei.

Thematisch ging es diesmal neben Jugendflamme und Leistungsspange auch um das Thema Verkehrssicherheit. Die Polizei des HSK warnte vor dem Einfluss von Drogen, Alkohol und Handy am Steuer. Die Alkoholbrille demonstrierte den Teilnehmern auch eindrucksvoll das Verhalten mit einem Wert von über 1 Promille Alkohol im Blut. Das Jugendamt des Hochsauerlandkreises behandelte das Thema Kindeswohlgefährdung und stellte Handlungsmöglichkeiten vor. Kreisjugendfeuerwehrwart Felix Strotmeyer stelle abschließend noch aktuelle Themen des Vorstandes sowie aus den Jugendfeuerwehren im HSK vor. Und neben den fachlichen Themen an diesem Tag sorgte das Herbstseminar auch wieder für einen regen Austausch der Teilnehmer untereinander.

Herbstseminar der Jugendfeuerwehren im HSK
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück