Berichte vor Ort
Abo

15. Spiel ohne Genzen

15. Spiel ohne Genzen

15. Spiel ohne Genzen

Am Samstag, den 11. Mai fand unser 15. „Spiel ohne Grenzen“ im Waldbad Silberteich statt. In der Vorbereitungsphase stand die Veranstaltung unter keinem guten Wettereinfluss. Beim Aufbau einen Tag zuvor regnete es wie aus Gießkannen, so dass sich die Verantwortlichen schon mit einer Absage auseinandersetzten. Doch sehr zum Glück aller, schien am Samstagmorgen, trotz anders lautendem Wetterbericht, die Sonne. Und so reisten ab 8.30 Uhr fast alle eingeladenen Jugendfeuerwehren aus unserem Umkreis an. Genauer gesagt aus Rumburk, Krasna Lipa, Kralovstvi, Vilemov, Leutersdorf, Neugersdorf, Großschönau, Waltersdorf, Seifhennersdorf, Hirschfelde, Zittau, Schlegel, Dittelsdorf, Hradek n.N., Mikulasovice und Hinterhermsdorf. Zusammen ergaben das 174 Teilnehmer samt Fahrer, Betreuer, Jugendwarte und Stationsleitern.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der Seifhennersdorfer Jugendwart, Steffen Fiedler, die angereisten Jugendfeuerwehren. Insgesamt gingen 16 Gruppen an den Start, welche dann verschiedenste Geschicklichkeitsaufgaben an 12 Stationen zu bewältigen hatten. Es galt unter anderem mit einem „Feuerlöschboot“ (Ruderboot mit Kübelspritze) mehrere Zielgegenstände am Rande des Gondelteiches abzuspritzen. Das Schwierigste an dieser Station war weniger die Aufgabe selbst, sondern die Koordination mit den Rudern. Aber mit Hilfe der Betreuer kamen alle wieder sicher an Land. Weitere Aufgaben waren u.a. das „Nagelziehen“, die Reparatur eines Fahrradreifens unter erschwerten Bedingungen oder auch „Schloß sucht Schlüssel“. 

Kniffelig für manche war auch das Deckenspiel. Die Gruppe musste sich auf eine ausgebreitete Decke stellen. Nun sollte unter den Füßen die Decke auf die andere Seite gewendet werden, ohne dass einer die Decke verlässt. Ein Großteil konnte aber auch dies in der vorgegeben Zeit meistern. 

Nachdem alle Jugendfeuerwehren ihre Stationen bis zum Mittag bewältigt hatten, gab es eine kleine Mahlzeit, welche Kameradinnen unserer Wehr und des DRK-Ortsverbandes vorbereitet hatten. 

Nach dieser Mittagspause überreichten unser Wehrleiter Andreas Fuchs und Jugendwart Steffen Fiedler allen teilnehmenden Jugendfeuerwehren eine prall gefüllte Überraschungstüte. 

Nebenbei erhielten wir noch eine Einladung zum Blaulichtcamp nach Hinterhermsdorf, wo sich die JF Rumburk sehr über unsere Teilnahme freuen würde, um die Zusammenarbeit wieder zu stärken.

An dieser Stelle möchten wir natürlich bei der Stadtverwaltung Seifhennersdorf bedanken, welche uns das Bad zur Verfügung gestellt hat. Weiterhin geht der Dank an die Mitglieder und Ehefrauen unserer Feuerwehr und des DRK für ihre Unterstützung. Ohne deren Hilfe wäre auch diese schöne Veranstaltung wieder nicht möglich gewesen.

Jugendfeuerwehr Seifhennersdorf

15. Spiel ohne Genzen 15. Spiel ohne Genzen
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück