Berichte vor Ort
Abo

Abrollbehälter "Mitgliedergewinnung" einsatzbereit

Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg geht neue Wege in der Mitgliedergewinnung

Abrollbehälter "Mitgliedergewinnung" einsatzbereit

In einer Zeit in der nahezu jede ehrenamtliche Organisation rückläufige Mitgliederzahlen zu verzeichnen hat, die Demografie ein weiteres dazu beiträgt und die Gesellschafft immer schnelllebiger wird, gepaart mit der Tatsache, dass Kinder und Jugendliche vieles kritischer sehen, ebenso die Erziehungsberechtigten, sind neue Wege der Mitgliedergewinnung unumgänglich. Gesagt – getan. Die Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg konnte Dank der Unterstützung, von Landrat, Kreisfeuerwehrverband und mehreren Sponsoren, sowie einer materiellen Unterstützung der Feuerwehr Darmstadt, im Juli 2011 ihren Abrollbehälter-Mitgliedergewinnung in Dienst stellen. Die Erprobung und Testphase brachten viele nützliche Hinweise mit sich. Nach mehr als 36 Einsätzen innerhalb eines Jahres wurden diese aus- und bewertet. Die Folge daraus waren zwei Erweiterungsmaßnahmen, um eine moderne Mitgliedergewinnung mit moderner Technik zu ermöglichen und den Jugendfeuerwehren somit ein Mittel an die Hand zu geben, das bei geringstmöglichem Aufwand den größtmöglichen Erfolg verspricht. Das Konzept ist denkbar einfach: Bestellen, Liefern, Öffnen, Ausräumen, Mitglieder werben, fertig!
Hierzu verfügt der Abrollbehälter über eine umfangreiche Beladung. Gleich mehrere Großspielgeräte, darunter ein XXL-Kicker auf Rollwagen, Groß-Puzzle, Riesen- Vier-Gewinnt, Riesen-Mensch-ärgere-Dich-nicht, Groß-Mikado, Werbematerial, aufblasbares Rauchzelt, Buttonmaschine, Spielfunkgeräte, Faltzelte, Fahnen, Banner, Displayaufsteller, Wettbewerbsmaterial, sowie einem 2,5m großen Heliumleuchtballon mit einer Steighöhe von 30m und einer Webcam samt Übertragungstechnik. Hinzukommen eine kleine und eine große mobile Beschallungsanlage, Stromerzeuger mit vollständigem Beleuchtungssatz, montierter pneumatischer Lichtmast, SAT-TV-Antenne samt Bildschirm und Digitalreceiver, Beamer und montierter Leinwand im Logistikbereich, so dass auch ein Vorführen von Präsentationen bei Tageslicht unproblematisch möglich ist. Sämtliche Anschlussvarianten stehen ebenfalls zur Verfügung. Abgerundet wird die Beladung durch umfangreiches Material für die Brandschutzerziehung und –aufklärung.
Der Abrollbehälter verfügt über entsprechende Einspeisvorrichtungen sowie einer eigenen batterie-abhängigen Stromversorgung. Ebenso besitzt er einen eigenen Funkrufnamen.
Die gesamte Beladung ist aufgeteilt in den Logistikberiech, sowie das Büro mit zwei
Sitzbänken und Besprechungstisch samt magnetischer Whriteboardwand und zusätzlichen Einbauschränken.
Das Konzept ist denkbar einfach. Die Jugendfeuerwehrführungskräfte beantragen den AB und eine von vier Feuerwehren mit entsprechendem Wechselladerfahrzeug transportiert diesen dann zu seinem Einsatzort. Für das Transportkonzept wurde das Kreisgebiet in vier Zonen eingeteilt für die jeweils ein WLF einer Feuerwehr zuständig ist. Kosten entstehen den Jugendfeuerwehren hierbei, ebenso wie beim Nutzen des AB keine. Stationiert ist der Abrollbehälter bei der Feuerwehr Dieburg.
Der Abrollbehälter hat sich in vielfacher Hinsicht bewährt, die bedeutsamste ist jedoch sicher, dass die Mitgliederzahlen im Landkreis Darmstadt-Dieburg wieder ansteigen. Weitere Informationen, sowie eine umfangreiche Präsentation zu diesem Projekt sind unter www.kjf-dadi.de zu finden.“

(Manuel Feick)

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück