Berichte vor Ort
Abo

Grundseminar für Kinderfeuerwehrwarte im Schwalm-Eder-Kreis

Grundseminar für Kinderfeuerwehrwarte im Schwalm-Eder-Kreis

Die Bedeutung der Kinderfeuerwehren und damit auch die Anforderungen an die Betreuer von Kindergruppen werden immer größer.Um die Grundlagen der pädagogischen Arbeit mit Kindern unter 10 Jahren zu vereinheitlichen, hat der Kreisfeuerwehrverband Fritzlar-Homberg zum ersten Mal ein "Grundseminar für Kinderfeuerwehrwarte" durchgeführt.Die ausgebildeten Kreis-Kinderfeuerwehrwartinnen Ramona Steinbrecher und Heike Heyser haben dieses Seminar umfangreich vorbereitet und den Teilnehmern das nötige Wissen vermittelt. Es galt vor allem, wichtige Fragen zu Versicherungen und Geldbeschaffung zu klären. Auch war der Erfahrungsaustausch am Abend für alle Teilnehmer sehr informativ. Denn gerade im Bereich der Kinderfeuerwehren gibt es, anders als in der Jugendfeuerwehr, noch wenige Standards. Umso interessanter ist es zu erfahren, was die anderen Kinderfeuerwehren unternehmen und veranstalten.

Der Schwerpunkt Rechte und Pflichten wurde anhand von vielen Fallbeispielen so praxisnah wie möglich gestaltet und klärte dabei viele Fragen und Unsicherheiten. Beim Thema Unterrichtsgestaltung wurden in Gruppen verschiedene Beispiele samt Materialliste und Durchführung erarbeitet und anschließend allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurde anhand von verschiedenen Bildern gezeigt, wie schnell bei Publikationen Fehler unterlaufen und worauf geachtet werden muss. Rund um das Thema Pädagogik wurde gezeigt, was Kinder in dem Alter überhaupt verstehen können, und wie viele Betreuer in dieser Altersgruppe benötigt werden. Bei der Feedback-Runde am Ende des Seminars gab es jede Menge Lob und Anerkennung. Alle waren begeistert, haben jede Menge gelernt und freuen sich schon auf die folgenden Spezialseminare!

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück