Hessens größtes Kreiszeltlager

Hessens größtes Kreiszeltlager

In den vergangenen Tagen fand das 49. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Kreises Bergstraße in Siedelsbrunn statt. Mit seinen rund 1.200 Teilnehmern handelt es sich hierbei um das größte Kreiszeltlager Hessens.

Auch in diesem Jahr kamen wieder zahlreiche Vertreter von Politik und Feuerwehrverband. Somit richteten neben Kreisjugendfeuerwehrwart Lutz Machleid und Kreisverbandsvorsitzenden Wolfgang Müller auch der Landrat des Kreises Bergstraße Herr Matthias Wilkes seine Grußworte an die Nachwuchsbrandschützer. In diesem Zusammenhang wurde wiederholt deutlich wie fest die Jugendfeuerwehr in der Gesellschaft verankert ist und dass durch sie der Brandschutz für die zukünftigen Generationen sichergestellt wird.

Auch in diesem Jahr wurden zahlreiche Workshops angeboten um das Zeltlager attraktiv zu gestalten. So hatten die Jugendlichen die Möglichkeit an einer Bootsfahrt auf dem Neckar, einer Nachtwanderung oder dem Geochaching rund um den Zeltplatz teilzunehmen. Ein weiteres Highlight waren die XXL-Attraktionen welche freitags auf dem Zeltlagergelände aufgestellt wurden. Hierbei konnten die Jugendlichen unter anderem an einem Wettrennen durch einen aufblasbaren Hindernisparcours in Form eines brennenden Hauses mit Feuerwehrauto teilnehmen.

Realisiert wurde dieses Programm durch zahlreiche Spenden von Unternehmen aus dem Kreis Bergstraße, denn ohne eine solche Unterstützung ist ein Zeltlager in diesem Ausmaß nicht durchführbar. Somit gilt allen Spendern ein riesiges Dankeschön.

Parallel zu den XXL-Attraktionen lief die Probe für die Leistungsspangenabnahme für den Samstag. Bei dieser waren in diesem Jahr 102 Teilnehmer beteiligt und konnten ihre sportliche Leistung in Verbindung mit feuerwehrtechnischem Wissen unter Beweis stellen. Am folgenden Prüfungstag bestanden schließlich alle Teilnehmer die Prüfungen und erhielten abends im Rahmen einer feierlichen Übergabe die höchste Auszeichnung, die einem Mitglied einer Jugendfeuerwehr in Deutschland überreicht werden kann.

Am Sonntag stand nun der Rückbau des Kreiszeltlagers auf der Tagesordnung. Auch dieser verlief reibungslos und die Jugendgruppen unterstützten sich tatkräftig. Abschließend gilt noch der Feuerwehr Siedelsbrunn recht herzlich “Danke” zu sagen, da ein solches Zeltlager ohne die Hilfe und Unterstützung der Wehr vor Ort nicht möglich ist. Verpflegt wurden die Jugendlichen durch das Küchenteam des Kreises Bergstraße. Auch diesem gilt an dieser Stelle ein besonderer Dank.

Alexander Neumann
Sachgebietsleiter Werbung
Kreisjugendfeuerwehr Bergstrasse

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück