Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lörrach genießen die Zeit im Angenbachtal

Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lörrach genießen die Zeit im Angenbachtal

299 Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren und ihre 103 Betreuer trafen sich zum diesjährigen Zeltlager im Hinterhag.

Die Kreisjugendfeuerwehr Lörrach, geleitet von Kreisjugendfeuerwehrwart Sven Herfort (Eimeldingen), veranstaltet alle zwei Jahre ein fünftägige Zeltlager, welches dieses Jahr zum dritten Mal in Häg-Ehrsberg stattfand. Wie schon in den Jahren zuvor wurde auch dieses Lager alkoholfrei abgehalten. Auch die 103 erwachsenen Betreuer tranken lediglich Limonaden, Wasser, Saft oder alkholfreies Weizenbier.

Die Schule ist zu Ende und das Zeltlager läutet die großen Sommerferien ein. Für das Organisationsteam, unter der Führung von Carolin Schreiber (Rheinfelden), begann es schon am Dienstag den 29.07.2014. Unterstützung bekamen sie von den Jugendwehren Lörrach und Grenzach-Wyhlen die Infrastruktur rund um den bestehenden Festschopf aufbauten. Duschzelt, Waschstraße und zusätzliche Toiletten sind für einen solchen Event unerlässlich.

Die Zeltstatt umfasste 52 Zelte und das Lager wurde am Mittwoch bei leichtem Regen und Nebel eröffnet. Das diesjährige Zeltlager stand unter dem Lagermotto „Die vier Elemente“. Alle 402 Teilnehmer erhielten ein T-Shirt, dessen selbst entworfenes Logo das diesjährige Lagermotto „Feuer, Wasser, Erde, Luft“ aufnahm. Passend zum Thema wurden viele Workshops und Betriebsbesichtigungen angeboten. So fand zum Beispiel zum Thema Feuer eine Feuerlöschübung mit der Werksfeuerwehr DSM statt, zum Thema Wasser wurde unter anderem das Wasserkraftwerk Rheinfelden besucht und das Thema Luft wurde in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Rheinfelden beim Workshop „Luft in der Feuerwehr“ erörtert. Was uns Mutter Natur sonst noch so zu Gute kommen lässt konnte bei diversen Betriebsbesichtigungen wie z.B. beim Konfitüren-Hersteller Faller bestaunt werden.

Neben den Besichtigungen und Workshops blieb genügend Zeit, die nahegelegenen Schwimmbäder zu besuchen oder die entspannte Atmosphäre am Lagerfeuer zu genießen. Wo sonst lernt man andere Jugendliche aus dem ganzen Landkreis kennen?

Nach Einbruch der Dunkelheit am Donnerstagabend wurde ein Sternmarsch mit 350 Fackeln durch Wald und Wiesenlandschaft durchgeführt. Alle Teilnehmer wanderten aus unterschiedlichen Himmelsrichtungen zum gemeinsamen Treffpunkt in der Nähe des Zeltplatzes. Mit einer Schweigeminute wurde zum Schluss ehemaligen Feuerwehrmitgliedern gedacht.

Der sonnige Freitagabend war traditionell den Gästen vorbehalten. Etwa 400 Eltern, Kommandanten und Freunde der Kreisjugendfeuerwehr besuchten das Lager um sich selbst ein Bild vom Lagerleben zu machen. Am späteren Abend waren alle Gäste außerdem dazu eingeladen sich das Überraschungsprogramm, eine halbstündige Feuershow, mitanzusehen.

Während des gesamten Zeltlagers gab es für alle Jugendgruppen die Möglichkeit sich bei verschiedenen Geschicklichkeits- und Teamspielen zu messen. Die Siegerehrung dazu fand dann während der legendären Lagerdisco unter dem Motto „Beachparty“ am Samstagabend statt, bei der der begehrte "Martin-Schäpperle-Wanderpokal" an die Siegerjugendfeuerwehr Rümmingen übergeben werden konnte.

Während des Lagers tranken die Teilnehmer 400 l Milch, 700 l Cola, 2000 l Spezi, 250 l Limo, 400 l ACE, 750 l Apfelsaftschorle und 1900 l Mineralwasser sowie 600 l Alkoholfreies Weizenbier. Auch gegessen wurde reichlich: angefangen bei 500 kg Brot, 400 Portionen Geschnetzeltes mit Reis und Salaten, 60 kg Wurstsalat, und etwa 600 Hamburger. Während des Lagerabends mit ca. 400 weiteren Gästen wurde 300 kg Grillgut verputzt. Außerdem wurden hochgerechnet etwa 30 km Toilettenpapier verbraucht.

Am Sonntag ging ein tolles, erlebnisreiches und doch sehr ruhiges Zeltlager zu Ende, welches die Jugendgruppen traditionell mit dem lauten Geheul ihrer Martinshörner verließen.


Melanie Krebs

Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lörrach genießen die Zeit im Angenbachtal Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lörrach genießen die Zeit im Angenbachtal Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lörrach genießen die Zeit im Angenbachtal Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lörrach genießen die Zeit im Angenbachtal Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lörrach genießen die Zeit im Angenbachtal Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lörrach genießen die Zeit im Angenbachtal Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lörrach genießen die Zeit im Angenbachtal Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lörrach genießen die Zeit im Angenbachtal
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück