Berichte vor Ort
Abo

Jugendfeuerwehren im internationalen Wettbewerb

Gäste aus Polen beim 17. Neubrandenburger Orientierungslauf

Jugendfeuerwehren im internationalen Wettbewerb

Seit 1998 nahmen bisher 51 Jugendfeuerwehren aus fünf Bundesländern, Österreich und aus Polen am Neubrandenburger Orientierungslauf für den Feuerwehrnachwuchs teil. Zur 17. Auflage konnte der Veranstalter Mädchen und Jungen aus 17 Jugendfeuerwehren begrüßen. Teilnehmer kamen in diesem Jahr aus den Bundesländern Brandenburg, Schleswig Holstein und Mecklenburg Vorpommern, sowie aus Polen. Die weiteste Anreise hatten die Mannschaften aus Flensburg und aus dem polnischen Karlino. 

Gestartet wurde um 8.30 Uhr im Stadtgebiet Lindenberg. Die 6-km-Laufstrecke führte durch das Nemerower Holz entlang des Tollensesee zum Ziel, dem Stützpunkt des DRK Katastrophenschutzes in der Nonnenhofer Straße. An den 12 Stationen zeigten die Mädchen und Jungen der angetretenen 27 Staffeln ihre Fähigkeiten und Kenntnisse, etwa bei einer Hindernisstaffel, Knotenkunde, Luftgewehrschießen, Teebeutelweitwurf, Armaturenpuzzle und Kistenlauf.
Wie schon in den zurückliegenden Jahren waren Mitarbeiter der Polizeiinspektion, des Deutschen Roten Kreuzes und der Landesfeuerwehrschule mit interessanten Stationen vertreten. Zwischen den einzelnen Stationen mussten die Teilnehmer läuferisch schnell sein und bei den jeweiligen Überprüfungen viele Punkte einsammeln. 

Dieses gelang am Besten dem Team der Jugendfeuerwehr Neubrandenburg-Oststadt. Mit 1,5 Punkten Vorsprung vor der Staffel aus Burg Stargard konnte der Pokal des Oberbürgermeisters gewonnen werden. Der Pokalsieger der letzten beiden Jahre, die Jugendfeuerwehr Brüssow aus Brandenburg, belegte hinter der Mannschaft aus Schwichtenberg diesmal den vierten Platz. Die polnischen Gäste, die mit Hilfe einer mitlaufenden Dolmetscherin ihre Aufgaben lösen konnten, erreichten dabei den 11. Platz. Erneut waren auch Kinder von Zwergenfeuerwehren (bis 10 Jahren) auf einer verkürzten Strecke unterwegs. Ihr Sieger wurde am Ende die Staffel der FFW Lindetal-Cölpin.  Über 40 freiwillige Helfer aus den Feuerwehren haben zum guten Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen. Ein dreitägiges Zeltlager umrahmte den 17. Orientierungslauf. 

Jürgen Sindt 

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück