Übungssamstag beim THW Aalen

Gemeinsamer Übungstag von Jugendfeuerwehr und THW

Übungssamstag beim THW Aalen

Um sich über die Aufgaben und Tätigkeiten anderer Organisationen zu informieren und dadurch einmal über die eigenen technischen Möglichkeiten hinauszusehen, wurde durch die Jugendbetreuer der  Jugendfeuerwehr Neresheim und des THW Aalen ein Übungssamstag für die Jugendlichen beider Organisationen vorbereitet.

Am 06.07.2013 war es dann soweit - mit 3 Fahrzeugen, 15 Jugendlichen und 6 Betreuern ging die Fahrt nach Aalen auf das Gelände der dortigen THW Ortsgruppe. Die Jugendbetreuer und weitere Helfer des THW hatten dort bereits verschiedene Stationen mit den technischen Geräten und Fahrzeugen des THW vorbereitet.

Nach einer kurzen Begrüßung und Hinweise auf das Tragen der persönlichen Schutzausrüstung  (Helm und Handschuhe) in den vorbereiteten Übungsstationen folgte ein kurzer Rundgang durch das Gelände. Durch die Jungendbetreuer des THW wurden den Jugendlichen die verschiedenen Fahrzeuge und technischen Geräte vorgestellt, mit denen die Ortsgruppe Aalen ausgerüstet ist. Schon bei der Vorstellung der verschiedenen Geräte und Ausrüstungsgegenstände wurde klar, dass das THW keine Konkurrenz sondern bei verschiedensten Schadenslagen eine Ergänzung der technischen Möglichkeiten der Feuerwehr sein kann. Eine Einheit des THW besteht immer aus einem technischen Zug sowie einer zugeordneten Fachgruppe - in Aalen ist dies die Fachgruppe Räumen mit dementsprechenden Räum- und Transportgerät.

Nach dieser generellen Einführung in die Arbeit des THW erfolgte die Aufteilung der Jugendlichen in vier gemischte Gruppen aus JFW und THW-Jugend. Wo es von der Aufgabenstellung her ging, wurde Anbetracht der warmen Tempe-raturen auf das Tragen der Einsatzjacken verzichtet. Helm und Handschuhe mussten, wo es nötig war, aus Sicherheits-gründen getragen werden.

Begonnen wurde an den vier vorbereiteten Übungsstationen gleichzeitig - nach etwa 60 Minuten wurde durchgewechselt, so dass alle Jugendlichen alle Stationen absolvieren konnten.

Station 1- Umgang mit dem Räumgerät

Vorstellung des Radladers und seiner  technischen Möglichkeiten mit verschiedenen Anbaugeräten. Durch diese Geräte kann der Radlader universell eingesetzt werden. Vorbereitet war hier ein ferngesteuerter Greifarm mit welchem ver-schiedene Geschicklichkeitsübungen absolviert werden mussten.  

Station 2 - Einsatz-Gerüst-System

Erklärung des Einsatz-Gerüst-Systemes des THW und seiner verschiedenen Möglichkeiten. Aus welchen Teilen besteht es und wie wird damit gearbeitet. Die Gruppe hatte die Aufgabe ein kleines Gerüst aufzubauen.

Station 3 - Rettung aus beengten Räumen

Möglichkeiten des THW zur Rettung von Personen aus beengten Räumen. Da die Fachgruppe Räumen auch die Perso-nenrettung aus z.B. eingestürzten Häusern als Aufgabe hat wurden den Jugendlichen die verschiedensten Technischen Möglichkeiten vorgestellt. Zum Vorstellen der Geräte in einem Rohr mit 120 cm Durchmesser - zum praktischen Üben in einem Rohr in der Trümmerstrecke mit nur noch 60 cm Durchmesser und etwa 15 m Länge.

Station 4 - Schere und Spreizer

An der letzten Station wurden Schere und Spreizer des THW vorgestellt und die Anwendung in praktischen Übungen gezeigt.

Als Abschluss dieses Übungstages stand noch ein kleiner Wettbewerb im Gerüstbauen an - zuerst die Jugendlichen in 2 Gruppen gegeneinander und dann die Siegergruppe der Jugendlichen gegen die Betreuer, welchen die Betreuer äußerst knapp für sich entscheiden konnten. Nach gemeinsamem Aufräumen der Geräte und Materialien und einem Gruppenfoto der Beteiligten, ging es Müde und mit dem beiderseitigen Wunsch einer Wiederholung eines solchen Tages wieder in die Heimat.

Übungssamstag beim THW Aalen Übungssamstag beim THW Aalen Übungssamstag beim THW Aalen
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück