Witamy (Willkommen) Jugendfeuerwehr Apensen

Deutsch-polnisches Zeltlager am See Dejnowo

Witamy (Willkommen) Jugendfeuerwehr Apensen

In der ersten Ferienwoche reisten neun Jugendliche und drei Betreuer aus den Jugendfeuerwehren Apensen und Sauensiek, mit dem Fernreisebus gemeinsam nach Polen. Die lange Fahrt führte ins schöne Örtchen Swieta-Lipka in der Woiwodschaft Ermland-Masuren. Dort verbrachten die Nachwuchsbrandschützer gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren aus Skulach und neu Oppeln acht sonnige Tage im Ferienlager Watra am See Dejnowo.

Die Verständigung unter den Teilnehmern fand auf Englisch, Polnisch, Deutsch, und wenn nichts mehr half, auch mit Händen und Füßen statt. Einige Programmpunkte waren die Besichtigungen der Basilika " Heilige Linde" (Swieta-Lipka), die Burgwallanlage in Rezel und die älteste Brücke in Polen. Auch der Besuch der Berufsfeuerwehr in Rastenburg durfte natürlich nicht fehlen. Am eigenen Badestrand der Ferienanlage wurden gemeinsame Sandburgen gebaut und auf dem See eine Kajaktour unternommen.

Entstanden ist die Partnerschaft durch die Betreuer der Feuerwehren Skuly und Apensen, die sich auf einem deutsch-polnischen Jugendleiterseminar in Biala Podlaska 2010 kennenlernten. Bereits im letzten Jahr war die polnische Jugendfeuerwehr zu Gast in Deutschland. In diesem Jahr reisten die Jugendlichen, der Samtgemeinde Apensen, zum ersten Mal nach Polen und waren sofort von der tollen Landschaft sowie der Gastfreundlichkeit begeistert. Unter den Teilnehmern entstanden viele neue Freundschaften, so dass am Ende der Woche der Abschied sehr schwer war. Auch in Zukunft sollen wieder gemeinsame Ferienfahrten durchgeführt werden, um die Partnerschaft zu Polen auszubauen.

Björn Müller

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück