Bundeskanzlerin Merkel besuchte Berliner Jugendfeuerwehr

Bundeskanzlerin Merkel besuchte Berliner Jugendfeuerwehr
Leonel, 12 Jahre stand der Bundeskanzlerin Rede und Antwort. Zur Erinnerung gab es noch ein Selfie Foto:Rico Thumser/DJF

In diesem Jahr findet der Integrationsgipfel 2016 in Berlin statt. Vor diesem Termin wird immer eine Organisation besucht, die gut zu diesem Thema passt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatsministerin Aydan Özoğuz wollten sich ein Bild von der Arbeit der Jugendfeuerwehr machen.

Die JF Berlin-Wedding ist unter anderem im Vielfaltsprojekt „Im Tandem für eine bunte Jugendfeuerwehrwelt“ der Deutschen Jugendfeuerwehr aktiv. 

Gerade diese Jugendfeuerwehr ist eine sehr bunte Truppe. Viele der Jugendlichen haben ganz unterschiedliche kulturelle Wurzeln.

An drei Stationen haben die Jungs und Mädchen beispielhaft ihre Arbeit gezeigt: Löschen eines kleinen Brandes, Erste-Hilfe und Technische Hilfe.

Leonel, 12 Jahre führte die beiden Politikerinnen von Station zu Station und erklärte ihnen, was dort passiert.

Frau Merkel freute besonders, dass sich auch Mädchen für die technischen Aspekte interessieren.

Später folgte eine kleine Gesprächsrunde ohne die Presse. Dort konnten die Jugendlichen auch private Fragen an die Kanzlerin loswerden, zum Beispiel, wie es ist so berühmt zu sein.

Am Ende erhielten die Bundeskanzerlin und die Staatsministerin noch einen Schlauch zur Erinnerung.

Im Anschluss hat unsere Redakteurin Milena noch zwei Jugendliche zu Ihren Eindrücken befragt. Vincent, 10 Jahre erzählt: "Wir sind ein starkes Team egal woher jemand kommt. Hauptsache Teamwork!"

Und Leonel, der die Kanzelerin herumführte verriet: "Die Kanzlerin war sehr nett und ist auf jede Frage eingegangen. Sie ist eine coole Frau." Besonders freut er sich, dass der Schlauch einen Ehrenplatz bekommen soll.

Weitere Informationen zu dem Projekt findest Du unter www.jugendfeuerwehr.de/schwerpunkte/vielfalt/im-tandem/

Bilder: Rico Thumser/DJF und Milena Rabe/Lauffeuer

nb

Die Jugendfeuerwehr demonstriert ihre Einsatzbereitschaft
Interessiert fragte die Bundeskanzlerin die Jugendlichen nach ihren Aufgaben
Die Löschübung war ein voller Erfolg und sorgte bei manchem Reporter für nasse Füße ;-)
Die nächste Station behandelte das Thema Erste-Hilfe
Als letzte Station wurde eine kleine Technische-Hilfeleistung gezeigt
Frau Merkel war beeindruckt, wie toll die Mädchen an der Station diese Übung meisterten
Yrem, 15 Jahre (rechts im Bild), war glücklich, dass die Übung so gut gelaufen ist 
Ohne die Presse ging es dann weiter zu einem kleinen Gespräch mit den Jugendlichen
Jugendfeuerwehr verbindet - Gastgeschenke für die Bundeskanzlerin und die Staatsministerin
Beide gaben der Presse noch ein kurzes Statement
Und Leonel bekam sein Selfie :-)
Jugendfeuerwehr Wedding
Milena interviewte Vincent und Leonel nach der Veranstaltung
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück