Hamburg: Das große Geburtstags-Zeltlager

JF Hamburg feiert 50-jähriges Jubiläum mit Landeszeltlager

Hamburg: Das große Geburtstags-Zeltlager
900 Teilnehmer sind beim Geburtstags-Zeltlager dabei.

Mit über 900 Jugendlichen steigt vom 19. bis 26. August 2017 das 11. Landeszeltlager der Jugendfeuerwehr Hamburg – direkt in der Millionenmetropole an einem Nebenarm der Elbe. Das Zeltlager ist das große Highlight der JF Hamburg in ihrem Jubiläumsjahr. Die Hanseaten feiern den 50. Geburtstag.

"Alle Aktivitäten in diesem Jahr und eigentlich grundsätzlich in der Jugendfeuerwehr-Arbeit sind besonders", sagt Hamburgs Landesjugendfeuerwehrwart Uwe von Appen. "Aber ein Landeszeltlager zu veranstalten, das ist ein großes Highlight." Seit 10 Jahren steht von Appen an der Spitze der JF Hamburg. Und zum 2. Mal stellt er sich im Landeszeltlager der Challenge "Schlag den Uwe". Jeden Abend um 17 Uhr tritt der Lagerleiter gegen drei Kandidaten aus Mini- oder Jugendfeuerwehr an. 15 Duelle insgesamt muss Uwe von Appen durchziehen. Vor 4 Jahren im Landeszeltlager auf Föhr gewann er die Gesamtwertung. Und auch 2017 packt Uwe es – trotz zwischenzeitlich hohem Rückstand. Der Landesjugendwart machte es spannend, erzielten den Siegmund letzten Duell.

Tagsüber sind die über 60 Gruppen viel unterwegs, erkunden bei Ausflügen Hamburg. Gerade für die Gastgruppen ein tolles Programm in der Millionenmetropole: Hafenrundfahrt, Panoptikum, U-Boot, ICE-Werk Eidelstedt, Polizeimuseum, Kletterpark ...

Aber auch am Zeltlagerplatz können die JF spannenden Aktivitäten unternehmen: Paddeln auf der Dove Elbe, Basteln und T-Shirts gestalten im Kreativzelt, Üben für die Leistungsspange und vieles mehr.

Eigentlich können die Teilnehmer auch einfach nur Chillen. Dafür haben die Hamburger einen kleinen Beach gebaut, mit Sand und Palmen. Aber das Schietwetter lädt in den ersten Tagen wenig zum Chillen im Freien ein.

Ulises ist Mr. Zeltlager

"Die wirklich Harten spielen auch einfach Frisbee im Regen", sagt Ulises Gräfner, JF Wandsbek-Marienthal. Der 16-Jährige ist übrigens Mr. Zeltlager. Er hat sich gegen 18 andere Jungen bei der Abend-Challenge durchgesetzt. Sein Erfolgsrezept war im Finale eine fremde Unterhose auf dem Kopf.

Im Wochenprogramm freut sich "Uli" auf die Funkrallye in der Gedenkstätte Altengamme. "Wenn ich ehrlich bin, interessiere ich mich besonders für die Gedenkstätte. Ich finde wichtig, dass wir jungen Menschen so früh wie möglich wissen, was damals im Zweiten Weltkrieg schreckliches in den Konzentrationslagern passiert ist." Beeindruckend, dass sich ein 16-Jähriger so tiefe Gedanken zur deutschen Geschichte macht.

"Wir fanden die Führung im U-Boot sehr interessant", lobt Florian Förster, Jugendleiter der JF Steinberg am See aus der Oberpfalz. Für die JF Gatow aus Berlin ist die Hafenrundfahrt durch den beeindruckenden Hamburger Hafen ein echtes Highlight.

7 (internationale) Teams bestehen die Leistungsspange

Am letzten Tag treten sieben gemischte und internationale Teams zur Leistungsspange an. Mit Erfolg! Herzlichen Glückwunsch an die Jugendfeuerwehrleute aus Berlin-Pankow, Roeselare (Belgien), Bergschenhoek (Niederlande), Unna, Hamburg und Nicaragua. Für die Deutschen und die internationalen Gäste ein krönender Abschluss.

Was im Zeltlager noch so läuft, täglich ...

...auf www.jf-hamburg.de.

...bei www.instagram.com/jfhh50

 

cp

Richtiges Schuhwerk für Zeltlager-Schietwetter trägt Lena Igla.
Im Kreativzelt können die Jugendlichen eigene Shirts gestalten.
Immer ein "büschen" Wind weht über den Platz.
Die Lufthansa macht Handwerk-Workshops am Montag.
Im Kreativzelt heißt es für die Jungen der JF Altenerding "ran an die Nähmaschinen".
Die JF Schwichtenberg geht auf Paddeltour.
Kommt kurz die Sonne raus, nutzen die Teilnehmer gleich den Beach.
Kommt kurz die Sonne raus, nutzen die Teilnehmer gleich den Beach.
Bei "Schlag den Uwe" verliert Uwe von Appen im Spiel Boggia.
Der Kicker der Handwerkskammer.
Die Programmchefs Anne und Rainer am Start-Steg für die Nachtwanderung.
Die JF Pankow macht sich bereit, um für die Nachtwanderung über die Dove Elbe überzusetzen.
Und die Pankower sind total bereit.
Marcel Steinhäuser und Henrik Strate sehen mit ihrer Zeltlagererfahrung alles gelassen.
Die JF Staaken lebt voll in der Lage.
Die Teams messen sich auch beim Volleyball.
Kai Winter cruist den Beach über den Platz.
Christian Patzelt und Landesjugendsprecher Yanki Sapci freuen sich über den ersten Tag mit überwiegend Sonne.
Alkoholfreier Cocktail "sundowner" für den Strandabend.
Mittwoch steigt der Themenabend "Unsere Welt ist bunt".
Uwe gewinnt Yenga und auch die beiden weiteren Spiele im Halbfinale von "Schlag den Uwe".
Bis tief in die Nacht werten Tessa und Christopher die Nachtwanderung aus.
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück