Jugendfeuerwehr rettet vier Kinder aus brennendem Auto

Mitglieder der JF Praunheim waren Lebensretter

Jugendfeuerwehr rettet vier Kinder aus brennendem Auto
THL-Übung (4)

Mitglieder der Jugendfeuerwehr Praunheim und Hausen retteten mit einem Jogger vier Kinder aus einem brennenden Fahrzeug.

Auf der Autobahn 66 in der Nähe von Frankfurt merkte eine Mutter, dass ihr VW Sharan ruckelt und fuhr auf den Seitenstreifen. Während Sie zur nächsten Notrufsäule ging um Hilfe zu holen, blieben ihre vier Kinder (5, 8, 11 und 13 Jahr) allein im Fahrzeug zurück.

Durch einen Kurzschluss verriegelte die Zentralverriegelung und plötzlich drang dichter Qualm aus dem Motorraum ins Fahrzeug innere.

Ein zufällig vorbeifahrendes MTF mit einem Betreuer und drei Mitgliedern der Frankfurter Jugendfeuerwehr bemerkten das Fahrzeug und hielten umgehend an. Ein 45-Jähriger Jogger der neben der Autobahn lief bemerkte ebenfalls den Brand und kam zum Auto.

Mit Hilfe des Feuerlöschers im MTF wurden die Scheiben des Fahrzeugs ein um die Kinder aus dem Auto zu retten. Das Fahrzeug selbst brannte völlig aus.

Alle vier Kinder erlitten eine Rauchgasvergiftung und kamen ins Krankenhaus. Auch die Jugendfeuerwehrmitglieder kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus, da auch sie bei der Rettungsaktion Rauchgase eingeatmet hatten.

Der Jogger wurde vor Ort von der Jugendfeuerwehr erstversorgt, da sich dieser eine leichte Verletzung am Handgelenk zugezogen hatte.

Warum das Fahrzeug Feuer fing muss ein Gutachten klären.

Dank dem vorbildlichen Einsatz der Jugendfeuerwehr und des Joggers ist nichts Schlimmeres passiert.

 

nb

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück