Zeltlager mitten in der Hansestadt

6. Landeszeltlager der Jugendfeuerwehr Bremen am Werdersee

Zeltlager mitten in der Hansestadt
In Bremen wird direkt am Werdersee gecampt

700 Jugendfeuerwehr-Akteure und 90 Helfer campen vom 25. Juli bis 1. August am Werdersee - direkt in der Großstadt. Lauffeuer-Online ist live dabei.

Samstag, 25. Juli, kurz nach 17 Uhr - Bremens Innensenator Ulrich Mäurer eröffnet das 6. Landeszeltlager der Jugendfeuerwehr Bremen am Werdersee mit einem Rundgang über den Zeltlagerplatz. Die Eröffnung muss aufgrund von Unwetterwarnungen leider ausfallen. So groß war ein Bremer Zeltlager noch nie. 

Eine Woche lang wird den Jugendlichen und Betreuern einiges geboten. Im Vorfeld konnten Sie verschiedene Programmpunkte auswählen: Besichtigung des Weser Stadions, Stadtralley oder der Besuch bei der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffsbrüchiger. Nachmittags werden den Teilnehmern, die aus ganz Deutschland kommen, verschiedene Workshops angeboten: Erste Hilfe, Wasserrettung durch die DLRG, ein Floßwettbewerb, Bastelaktionen und natürlich auch das Bremer Projekt "Ehrensache - Ich mache weiter!" (Platz 1 Fördernde Hand 2014).

Wie in den meisten Zeltlagern gibt es außerdem ein abwechslungsreiches Abendprogramm. Klick Dich einfach durch unsere Galerie.

Das Highlight des Zeltlagers ist die Aktion #Aufleuchten - WIR für Demokratie und Toleranz. Damit setzen die Jugendlichen am Donnerstagabend ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit. Gleichzeitig schlagen sie damit eine Brücke zum Landeszeltlager der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr nach Wolfshagen.

Du findest LAUFFEUER auch bei Facebook, Twitter und YouTube. Damit Du nichts verpasst.

nb

Aufbau der Zelte
Direkt am ersten Abend gab es eine Campdisco
Beim Spiel ohne Grenzen hatte alle ihren Spaß
Die Bremer hatten sich einiges ausgedacht
Kistenstapeln mal anders
Es gab einen norddeutschen Cup: Bremen gegen Hamburg mit den Landesjugendwarten beider Länder
Die Küchencrew macht einen klasse Job
Die Lagerleiter Patzi und André halfen auch bei der Essensausgabe
Nach dem Essen kommt das große Spülen
Für kleinere und größere Verletzungen gib es ein eigenes San-Zelt
Das Campheft heißt #Lagerfeuer und ist sehr beliebt
Die Jugendlichen können am Workshop "Ehrensache - Ich mache weiter" teilnehmen
Der Deich ist eine ideale Rutsche
Die anschließende Dusche ist feuerwehrtypisch
Im Bastelzelt können Buttons,...
...ein Frühstücksbrettchen...
...oder auch Schlüsselanhänger gebastelt werden
Selbstverteidigung wird in einem anderen Workshop beigebracht
Aber auch sonst finden die Jugendlichen genug Abwechslung
Die Stimmung ist jedenfalls super
Am See wurde auch geangelt
Auch das Ausflugsprogramm ist toll: Einmal den Rasen im Weserstadion anfassen
Dann ging es weiter in der Presseraum von Werder Bremen. Bitte einmal Probesitzen
Und sogar die Umkleider durften die Camper besichtigen
Am Werder See baut jede JF ein Floß...
... danach werden gegeneinander 10 Minuten lang möglichst viele Bahnen geschwommen
Rede Runde gibt einen Punkt. Natürlich wird nur gewertet solange das Floß den Namen noch verdient ;-)
Die DLRG brachte den Jugendlichen verschiedene Techniken bei der Wasserrettung bei
Hier zum Beispiel die Seilrettung
Auch das Abendprogramm bot Abwechslung. Hier mussten Kekse gegessen werden und dann gepfiffen. Gar nicht so einfach
oder eine Kerze mit einem Kronkorken gelöscht werden
Auch Schlag den Betreuer war ein beliebtes Spiel. Jugendliche treten gegen Betreuer an
Es gab ganz unterschiedliche Disziplinen
Hier musste ein Bierdeckel hochgeschnippt und gefangen werden
Da hatten die Jugendlichen die Nase vorne
Leider spielte das Wetter nicht immer mit
Aber zum Glück gab es ein Zelt zum Trocknen
Eine Bremer Entwicklung: Die Wifi Akku Ladung ;-)
Die Aktion #Aufleuchten veranstalten die Bremer gemeinsam mit dem Landeszeltlager in Niedersachsen. Dazu wurde schon die ganze Woche fleißig Lämpchen gebastelt.
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück