Die Brücke die uns verbindet

Deutsch-Polnisches Seminar

Die Brücke die uns verbindet

In Lewin (Polen) fand das diesjährige Deutsch-Polnische Seminar statt. Die Teilnehmer berichten für Dich von Ihren Erlebnissen vor Ort:

Eine Bilderstrecke findest Du hier

 

Freitag, 12.10.2012

Dritter Tag, heute eine Stunde früher frühstücken. Ein ausgiebiges Ausflugprogramm steht auf den Plan. Der erste Trip führte uns nach Duszniki Zdorj, zu der einzig erhaltenen Paperfabrik Polens aus dem Jahr 1605. Mit handwerklichem Geschick konnte jeder Teilnehmer sein eigenes Büttenpapier schöpfen. Ein anschließender Museumsrundgang durch die Zeitgeschichte der Papierproduktion Niederschlesiens schloss den ersten Programmpunkt erfolgreich ab. Nun folgte der Besuch der Kurstadt Kudowa Czermna mit einer städtischen Führung und dem Besuch Kurparks. Auch die Besichtigung der Totenkopfkapelle neben der örtlichen Kirche wurde bedacht. Am späten Nachmittag folgte Step 3, die Fahrt zur benachbarten tchechischen Berufsfeuerwehr Nachod. Das Feuerwehrteam ist hier spezialisiert auf die grenzübergreifende Berg- und Höhenrettung im Adlergebirge. Nach einer Pause in der Herberge freuten sich alle Teilnehmer gespannt auf den Integrationstanz. Die anschließende Partnerbörse rundete den inhaltlichen Veranstaltungstag ab. (Daniel Brose)

 

Donnerstag, 11.12.2012

Bevor der erste Tag vorbei ging, fanden sich alle Seminarteilnehmer im Kaminzimmer ein, um erste Kontakte zu schließen und sich über die Jugendfeuerwehrarbeit der einzelnen Teilnehmer auszutauschen. Frisch und Erholt beim gemeinsamen Frühstück um 9:00 Uhr wurde der zweite Tag begonnen. Gegen 10:00 Uhr begann der 1. Workshop, bei dem uns der polnische Partner über die Organisationsstruktur der Freiwilligen Feuerwehr und Jugendfeuerwehr in Polen informierte und im zweiten Teil des Workshop konnten wir über die Organisationsstruktur der Deutschen Feuerwehr und seinen Verbänden berichten. Um unter den einzelnen Teilnehmer eine freundschaftliche und partnerschaftliche Atmosphäre zu erzeugen, wurden verschiedene Integrationsspiele durchgeführt. Bei denen auch eine Sprachanimation zum Erlernen der Sprache des Partners angewendet wurde. Das Drei-Gänge-Menü zum Mittagessen war sehr lecker. Für deutsche Verhältnisse war dieses aber um 14:00 Uhr ungewohnt. Im Anschluss wurde der 2. Workshop durchgeführt, der allen Teilnehmern viel Spaß und Freude bereitete. Bei der eine regionale Spezialität hergestellt werden musste, in Lewin Klodzki werden liebevoll hergestellte Lebkuchenmotive mit Zuckerguss verziert. Dieser Zuckerguss musste von den Teilnehmer mit viel Handarbeit selbst hergestellt werden, was eine große Gaudi war und viel Kraft und Ausdauer verlangte. Gemeinsam mit den Jugendlichen von Lewin Klodzi konnte jeder seine kreative Seite beim verzieren von Lebkuchenmotiven zeigen. Nach dem Abendbrot führten wir den 3. Workshop durch, der unter dem Thema stand „Musik verbindet Kulturen". Es trat eine regionale Volksmusikgruppe auf und die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr aus Lewin Klodzi musizierten und sangen für uns Internationale Lieder. Der Abschluss des Workshops war damit gekrönt, das alle Teilnehmer gemeinsam Lieder in polnischer und deutscher Sprache sangen. Bevor der zweite Tag im Kaminzimmer endete, konnten die Teilnehmer ihre Jugendarbeit in Form einer Präsentation vorstellen. (Henrik Weber)

 

MIttwoch, 10.10.2012

Gut gelaunt, im klimatisierten Reisebus, starteten deutsche Jugendleiter ihre Fahrt von Berlin ins 500km entfernte Lewin/Klodzki. Nach einen Zwischenstop in Dresden steuerte der Stellv. BJL Andreas Huhn eigenhändig den mit weiteren Personen besetzten Reisebus über Prag in das Adlergebirge nach Polen. Bei dem abendlichen Empfang der polnischen Gastgeber konnten sich „alte Bekannte" aber auch neue Jugendfreunde aus Polen, Tschechien und Deutschland begrüßen. Nach dem genüsslichen Abendessen mit anschließender Programmvorstellung sorgten die Integrationsspiele für eine Hochstimmung aller Teilnehmer. (Andre Ragohs)

Die Brücke die uns verbindet Die Brücke die uns verbindet Die Brücke die uns verbindet
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück