JF Oberneukirchen gewinnt bei den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften

Drei tolle und spannende Tage in Cottbus sind vorbei

JF Oberneukirchen gewinnt bei den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften

Am Samstag war der vierte Tag in Cottbus bei den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften. Alle Wettbewerbe sind vorbei und die Sieger stehen fest. 20 Gruppen aus ganz Deutschland haben sich dem Wettbewerb gestellt und in zwei Disziplinen gemessen. Beim feuerwehrtechnischen Teil musste ein Löschangriff absolviert werden und im 400m-Staffellauf musste ein Strahlrohr als Stafette ins Ziel gebracht werden. Es waren spannende Wettbewerbe, auch wenn die Temperaturen in Cottbus schon fast ein wenig zu heiß waren.


Die ersten drei Plätze der Jugendfeuerwehren:

1. JF Oberneukirchen 1 (Bayern)
2. JF Dabel (Mecklenburg-Vorpommern)
3. JF Dassendorf (Schleswig-Holstein)

 

Die ersten zwei Plätze haben damit ihr Ticket nach Mulhouse (Frankreich) gelöst und vertreten im kommenden Jahr Deutschland beim internationalen Wettkampf (CTIF). Die JF Oberneukirchen hat damit zum vierten Mal in Folge den Titel verteidigt und bekam dafür vom DFV-Präsident Hans-Peter Kröger einen neuen Pokal überreicht.

 

Die weiteren Platzierungen:

4. Möllenbeck (Niedersachsen)
5. Oberneukirchen 2 (Bayern)
6. Jade (Niedersachsen)
7. Schwarzenbek (Schleswig-Holstein)
8. Lippetal (Nordrhein-Westfalen)
9. Bad Soden Salmünster (Hessen)
10. Westhausen (Thüringen)
11. Trebendorf (Brandenburg)
12. Breitenau (Brandenburg)
13. Magdeburg-Olvenstadt (Sachsen-Anhalt)
14. Krakow am See (Mecklenburg-Vorpommern)
15. Kaulitz (Sachsen-Anhalt)
16. Bohnsdorf (Berlin)
17. Oberdorla (Thüringen)
18. Blumenthal (Bremen)
19. Berndorf (Hessen)
20. Reichenbach/Vogtland (Sachsen)

 

Wir gratulieren allen Gruppen für die tolle und sportliche und faire Leistung in Cottbus. Für die Jugendlichen waren es ein paar tolle und ereignisreiche Tage in Brandenburg.

 

jf 

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück