Live dabei
Abo

Mit der Jugendfeuerwehr in New York

JF Deisel als Feuerwehrteam des Jahres auf großer Reise

Mit der Jugendfeuerwehr in New York
Traumhafter Blick von der Fähre nach Manhattan.

Mit der Aktion Laufen statt Saufen startete die JF Deisel (Kreis Kassel) im Februar 2014 einen Hype in den sozialen Netzwerken. Dahinter steckte ein Statement gegen Alkoholmissbrauch von Jugendlichen. Für diese geniale Idee wurde die nordhessische Jugendfeuerwehr im Conrad Dietrich Magirus Preis als Feuerwehrteam des Jahres 2014 gewählt. Der Preis: eine Tour nach New York. In einem Blog berichtet Jugendfeuerwehrwartin Desiree Partosch über die Erlebnisse der Reise.

Zwischen Löschboot und Little Italy

 

Nach dem Frühstück begann der Tag mit einem Besuch des Fireboat 343, der Marine 1. Unsere Kids durften unter Deck, auf dem Hauptdeck und auf der Brücke das Feuerlöschboot erkunen. Das war wirklich super interessant!

Als Dankeschön schenkten wir den Kameraden zwei Jugendfeuerwehr-Shirts.

Von dort auf ging es dann zum Squad 252. Zunächst war die Mannschaft nicht vor Ort, da sie zum Einsatz ausgerückt war. Doch wir mussten nicht lange warten und auch hier gab es einen, wie bisher von allen Firefighter hier in New York gewohnt, herzlichen Empfang. Sie zeigten uns ihre Wache, ihre Fahrzeuge und ihr Equipment. Wir durften sogar mal den Sitz einer Atemschutzmaske testen, richtig cool!

Im Anschluss ging es weiter nach Little Italien und China Town, um dort einen Eindruck zu erhalten, wie vielfältig New York ist.

Und dann nahmen wir nochmal unsere Füße in die Hand und gingen über die Manhattan Bridge, um dann die Skyline von New York, im Hellen, bei der Dämmerung uns im dunklen bestaunen zu können. Waaaaaaaahnsinn!

 

Gedenken am 9/11-Memorial-Museum

Nächster Tag, nächste tolle Erfahrungen. Zuerst ging es zur Fire Academy. Das war der Hammer zu sehen und zu erleben, welch harte Ausbildung die Firefighter hier durchlaufen müssen. Wir haben den größten Respekt gegenüber den Kameraden des FDNY! Von dort aus ging es dann an den Strand nach Coney Island. Im Anschluss daran konnten wir uns natürlich typisch amerikanische Hot Dogs nicht entgehen lassen.

Weiter ging es dann zur Wall Street und zum 09/11 Memorial Museum, dorthin wo bis zu den Terroranschlägen am 11. September 2001 die Twin Towers des World Trade Centers standen. Dies versetzte einem eine Gänsehaut und ein beklemmendes Gefühl machte sich breit. Dort sind auch, gerade von den jüngsten unserer Reisegruppe, viele Fragen aufgekommen. Es fällt schwer, dieses Ereignis zu begreifen.

 

Big Fire Engines, FDNY & Freiheitsstatue

Unglaublich! Was war das für ein grandioser Tag war! Es fing mit einem Besuch bei einer Freiwilligen Feuerwehr an, dem West Hamilton Beach Fire Departement. Diese Kameraden haben uns an der U-Bahn Station mit einem Engine, ihrem Löschfahrzeug, abgeholt. Sie haben uns ihr Fahrzeug gezeigt und erklärt, ebenso wie die Wache. Wir konnten alles selbst testen, Schutzkleidung anprobieren.

Weiter ging es dann nach Brooklyn zum Fire Departement New York. Dort wurden wir vom FDNY-Chief of Departement James E. Leonard herzlich empfangen. Wir konnten ihm Fragen stellen und einige Fotos mit ihm machen. Zum Abschluss überreichte er uns allen noch eine Tüte mit Geschenken. Jeder von uns bekam eine FDNY-Cappy und die Jubiläums-Münze anlässlich des diesjährigen 150. Geburtstag des FDNY! Wir überreichten ihm dann natürlich auch ein Geschenk: ein Schlauchstück mit Grüßen der JF Deisel sowie Abzeichen der FF Trendelburg und des Kreisfeuerwehrverbandes Hofgeismar.

Nächste Station des Tages war die Staten Island Ferry. Von der Fähre aus konnten wir die Freiheitsstatue und die Skyline von Manhattan bestaunen! Da glühten die Fotoapparate. Ein fantastischer Ausblick. Zum Abschluss des Tages gab es dann das wohl coolste Eis der Stadt. Ein Eis im Stardust Diner, einem Restaurant, in dem man von singenden Musicaldarstellern bedient wird. Wow!

Central Park, Empire State Building & Rockefeller Center

Ein Tag mit tausend Eindrücken. Überwältigend. Erst waren wir auf der 72nd Street. Weitere Stationen: Decoration house, Strawberry fields und 5th Avenue.

Es ging weiter zum Trump Tower, zum Rockefeller Center und St. Patricks Cathedrale. Wirklich beeindruckend war das Empire State Buildung. Solch ein berühmtes Gebäude live zu sehen, hat schon was.

Interessant fand ich den Abstecher in China Town. Aber bei der großen Hitze hatten wir irgendwann nicht mehr so viel Kraft, zu laufen. Wir konnten gar nicht so viel trinken, wie wir geschwitzt haben.

Die Sprenkelanlage im Central Park kam als Abkühlung gerade recht.Dieser Central Park ist aber auch so ein tolles Erlebnis. Dann flüchteten wir in Shopping Malls. Die waren nämlich klimatisiert.

Abflug! 24 Stunden on Tour

Am Samstag startete unser Abenteuer. Um 3 Uhr morgens waren wir noch in Deisel, 23 Stunden später in New York. Durch die 6-stündige Zeitverschiebung kamen wir um 20 Uhr Ortszeit in unserem Hotel in New York an. Wir hatten zwar teilweise im Flieger geschlafen, aber waren doch ziemlich erschöpft.

Dort nur kurz frisch gemacht und ab ging es auf die 42nd Street und den Times Square. Irre, wirklich wie im Kino! Überall strahlten Lichter und Leuchtreklamen. Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Aber mit dem ersten Eindruck in den Köpfen mussten wir dann schnellstens zurück ins Hotel. Wir waren stehend K.O.

Übrigens, viele interessante Berichte von den Jugendfeuerwehren und aus den Bundesländern findest Du in jedem Lauffeuer in der Rubrik „Wir über uns“. Du hast noch kein Lauffeuer-Abo? Hier kannst Du Deine 11 Ausgaben im Jahr direkt bestellen. Das Lauffeuer ist die Zeitschrift der Deutschen Jugendfeuerwehr - interessant für alle Jugendlichen, Betreuer und JF-Fans.

Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York Mit der Jugendfeuerwehr in New York
Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück