Live dabei
Abo

Wie es ist...

...ganz ohne Löschwasser zum nächtlichen Regenmacher zu werden.

Wie es ist...

Eine Ferienfreizeit auf unserer Feuerwache. Um ehrlich zu sein, gibt es für uns nur wenig Spannenderes: Eine Woche lang mit 30 Leuten auf der Wache zu übernachten, zu wohnen und alles mitzubekommen, was den lieben langen Tag passiert. Eine Menge Programm gibt es natürlich auch, vom Schwimmen gehen über Basketball bis hin zur Nachtwanderung. An diesem Tag hatte uns das Wetter mit ganz besonders viel heißem Sonnenschein verwöhnt. Um 22 Uhr sollten wir eigentlich auf unseren Schlaflagern liegen, aber zwei Freunde und ich hatten mit unseren Betreuern ausgehandelt, noch eben duschen gehen zu dürfen. Sie schienen froh, dass jemand ausnahmsweise mal von selbst auf diese Idee gekommen war. Uns wiederum war es eine willkommene Möglichkeit, die Nachtruhe noch ein wenig hinaus zu zögern. So hatten wir beim Duschen keine Eile, sondern kamen auf die Idee, den Duschraum zur Badewanne umzufunktionieren.

 

 

Wir legten also zwei nasse Handtücher vor den Spalt unter der Eingangstür und verstopften mit einem weiteren den Abfluss. Wir hätten vorher nie vermutet, dass es uns tatsächlich gelingen würde, das Wasser in dem Raum mehr als knöchelhoch zu stauen, und hatten diebischen Spaß. Anschließend schlichen wir ins Bett. Am nächsten Morgen fanden wir beim Frühstück unsere Betreuer mit den Nerven am Boden vor. Unser Gruppenleiter war ganz früh nach dem Aufstehen in den Keller gegangen, um in der dortigen Bar Cola für den bevorstehenden Tag in die Kühlschränke zu stellen. Dabei musste er erschrocken feststellen, dass es in den Räumen von der Decke regnete und alles unter Wasser stand. Mittlerweile war ein Sanitärunternehmen damit beschäftigt, alle Rohre auf Undichtigkeiten zu untersuchen, konnte aber trotz aller Mühen nichts feststellen. Wir drei haben es vorgezogen, zwei Jahre lang nichts von unserer nächtlichen Unternehmung zu erzählen. Danach konnten alle darüber lachen, zumal die Nässe ja innerhalb weniger Tage von alleine wieder weggetrocknet war.

Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück