Live aus Husum – Internationaler Bewerb und Delegiertenversammlung

Wer wird Deutscher Meister 2018? Was gibt es Neues in der DJF? Drei Tage volles Programm an der Nordseeküste

Live aus Husum – Internationaler Bewerb und Delegiertenversammlung

Vom 31. August bis 2. September ist die nordfriesische Kreisstadt Husum für drei Tage die deutsche Jugendfeuerwehr-Hauptstadt. Hier finden die Delegiertenversammlung der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) und der Bundesentscheid im Internationalen Bewerb statt. Bei dieser Deutschen Meisterschaft lösen die beiden besten Jugendfeuerwehrmannschaften die Tickets zur „Weltmeisterschaft“ 2019 in der Schweiz. 

Hier werden wir Dir in den nächsten Tagen berichten, was in Husum alles passiert. Freu Dich auf eine bunte Fotogalerie und viele spannende Eindrücke.

Selbstverständlich sind wir auch mit unserem YouTube-Channel "Lauffeuer-TV" live in Husum dabei. Sobald die Videos gedreht, geschnitten und vertont sind, kannst Du sie am Ende dieses Beitrags hier anschauen - einfach nach unten scrollen.

Schau auch gerne auf den Social-Media-Kanälen von Lauffeuer und Deutscher Jugendfeuerwehr vorbei. Hier passiert in den nächsten Tagen einiges.

 

Du möchtest mehr über den Gastgeber in diesem Jahr wissen? Kein Problem, in diesem Bericht stellen wir Dir den Kreisfeuerwehrverband Nordfriesland, die Jugendfeuerwehr und die Feuerwehr Husum kurz vor. 

 

+++ Die Ergebnisse aus Husum findest Du hier auf Lauffeuer-Online. +++

 

+++ Lauffeuer-TV mit spannenden Bildern von der Eröffnung am Freitag, der Delegiertenversammlung, dem Abschlusstraining am Samstag und schließlich dem spannenden Wettbewerb am Sonntag findest Du hier unten. +++

 

  •  Sonntag, 02.09.2018

Watt´n Ereignis: der Bundesentscheid im internationalen Bewerb des CTIF in Husum heute. Großartiges Wetter, große Emotionen und noch größere sportliche Leistungen. Am Sportplatzrand flattern die bunten Fahnen der Länder im Wind, über Rasen und Tartanbahn fliegen die bunten Turnschuhe der Wettbewerbsgruppen. Rund um den Platz werden die sportlichen Feuerwehrleute auf verschiedenste Art angefeuert, hier brennen alle für ihren Feuerwehrsport. Noch laufen die letzten Abnahmen. Tränen aus Freude, Tränen aus Enttäuschung, alles dabei. Habt Ihr toll gemacht – ganz egal wer später auf dem Podium stehen wird!

  • Samstag, 01.09.2018

Moin Deichkinder! Raus aus den Kojen. Butter bei die Fische - beziehungsweise aufs Brötchen und dann los... Der Tag startet für die Wettkampfgruppen, deren Fans und die Wertungsrichter/-innen bei schönstem Wetter mit den Trainingsläufen auf dem Jahnsportplatz. Nervosität? Nö, heute (noch) nicht, dafür jetzt schon hohe Konzentration und Anspruch an die eigene Leistung und die Performanz der Schützlinge in den Wettbewerbsgruppen. Doch die vermeintlich strengen Wertungsrichter stehen mit praktischen Ratschlägen und nettem (auch psychologischen) Zuspruch den Gruppen an Kübelspritze & Co. zur Seite. Bis Trainingsschluss wird noch fieberhaft analysiert und an Feinheiten gefeilt. Wird schon klappen morgen - wir drücken allen Teilnehmern/-innen die Daumen! Während auf der Tartanbahn die Sohlen brennen, qualmen an anderer Stelle bei der Delegiertenversammlung die Köpfe. Motivation und Wertschätzung in Saal und Fachvortrag sowie die Neubesetzung des Fachausschusses Bildung mit Matthias Düsterwald aus Hannover (Niedersachsen) waren Kernelemente der Versammlung. 

Ein wenig Regeneration von körperlichen und mentalen Strapazen erforderlich? Auf geht´s zum norddeutschen Abend. Die Schleswig-Holsteinische Jugendfeuerwehr lädt ein zu Rathaussturm und Hafeneroberung mit Verköstigung aller CTIF- und Delegations-Piraten/-innen. Klar machen zum Entern des Buffets...

 

  • Freitag, 31.08.2018

Husum wir kommen! Leinen los, Segel gesetzt und Kurs auf Norden hieß es heute für 23 Wettbewerbsmannschaften der Deutschen Jugendfeuerwehr aus dem gesamten Bundesgebiet. Ziel: der internationale Bewerb im CTIF -nach 19 Jahren erneut- in Husum. Ein Anreisetag, der es für die meisten in sich hat: viele -teilweise vierstellige- Kilometer, Stau, Zugverspätung. Doch ein Empfang mit Seewind und nordfriesischer Herzlichkeit lässt nach der Ankunft alles schnell vergessen. Und dann hieß es häuslich einrichten in den Klassenzimmern von zwei Schulen und Essen fassen. Die Feuerwehrleute aus dem Kreis Nordfriesland verpflegen 450 Personen - heute, morgen und übermorgen. Ein leckerer Start mit regionaler Kost aber - ein Glück- ohne Aalsuppe, Labskaus, Weißkohlpudding oder gar Swattsuer (müsst Ihr mal googlen)! Frisch gestärkt wurde dann mit musikalischer Begleitung durch Feuerwehrspielmannszüge zur Eröffnungsveranstaltung auf dem Marktplatz eingelaufen. Bunter Abend inklusive Begrüßung, Krabbenpulen mit dem Bundesjugendleiter, Spielen, Musik von Ceenot 71 - Tanzen und Hüpfen als Warm-up für die Trainingsläufe morgen. Sommernächte im Norden sind kurz... in diesem Sinn: Gute Nacht in/aus Husum.

 

Husum begrüßt alle Teilnehmer bereits auf der Anfahrt.
Begleitet von Feuerwehrmusik zogen die Jugendlichen mit Ihren Betreuern durch Husum auf den Markplatz.
Begleitet von Feuerwehrmusik zogen die Jugendlichen mit Ihren Betreuern durch Husum auf den Markplatz.
Insgesamt begleiteten zwei Spielmannszüge die Jugendfeuerwehren zur Eröffnungsfeier
Aus allen Teilen Deutschlands sind die Gruppen angereist. Hier laufen Sie gerade gemeinsam in Richtung Stadtmitte.
In ihren Uniformen, begleitet von Maskottchen und Wimpel geht es zur offiziellen Begrüßung.
Auf der Bühne sorgte die Band "Ceenot71" für Stimmung.
Das sogenannte Friesenabitur absolvierten die Mädchen und Jungen mitten auf dem Marktplatz. Dafür mussten Sie sich kleinen spaßigen Aufgaben stellen.
Landesjugendwart Dirk Tschechne (links) im Krabben-Wett-Puhlen gegen Bundesjugendleiter Patzelt.
Christian Patzelt, Bundesjugendleiter, begrüßt die Teilnehmer.
Weiter mit dem Friesenabitur auf dem Marktplatz.
Die Jugendfeuerwehr aus Husum hatte sich in "landestypische Tracht" geworfen und hieß die Gäste herzlich willkommen.
Ein Blick von oben auf die Eröffnungsfeier bzw. die angereisten Gäste.
Die dominierenden Farben an diesem Wochenende in Husum: Organe und Blau.
Die Stimmung auf und vor allem vor der Bühne: Unschlagbar. Die spontane "Sitz-Tanz-Einlage" animierte zum Mitmachen.
Wieder für Dich vor der LauffeuerTV-Kamera ist Nils (im dezent blauen Shirt).


Die Moderation auf der Bühne war natürlich auch geprägt von Orange-Blau.
Bundesjugendleiter "Patzi" mitten drin.


Am Samstag fand das Abschlusstraining statt.
Auch heute schon waren die Bewerter (so nennt man die Wertungsrichter bei diesem Wettbewerb) auf dem Platz.
Vor dem großen Tag werden jetzt nochmal alle Handgriffe geübt.
Genauso wie die Knoten und Stiche, auch hier muss am Sonntag alles passen.
Höchste Konzentration bei allen Mannschaften im Training.
Anmeldung zur Delegiertenversammlung der DJF.
Blick in den Saal der Delegiertenversammlung.
Einstimmig fiel die Wahl für den neuen Vorsitzenden des Fachbereichs Bildung aus.
Christian Patzelt (l.), Bundesjugendleiter, gratuliert Matthias Düsterwald, der in Zukunft den Fachbereich Bildung leiten wird.
Warm laufen für den Wettbewerb
Höchste Konzentration bei der Vorbereitung
Schlauch kuppeln auf den letzten Metern vorm Ziel
Geschafft...
Nur noch wenige Meter bis zum Ziel
"Herzliche" Fans aus Luthe
Zielwasser
Den Wettbewerbsplatz im Blick

Videos


Diesen Artikel bewerten

Meist gelesen

Am Besten bewertet

Zurück